Hier die aktuelle RumZirkel Top 10, selbstverständlich rein subjektiv und basierend darauf, was aus der weiten Welt des Rums bereits probiert wurde. Da eine Reihenfolge schwer festzulegen ist und auch der Preis sicher eine Rolle spielt, hier in alphabetischer Reihenfolge:

- Corman Collins & Silvano Samaroli Guyana Port Mourant 2003-2017, 45%, 500 Fl. (Brit. Guyana)

- Bristol Classic Rum from Caroni 1974, 34 years (Trinidad)

- Compagnie des Indes Jamaica New Yarmouth 2005, 12y, 55%, 327 Fl. (Jamaica)

- Habitation Velier Hampden HLCF 2010 Jamaica, 6 years, 68,5% (Jamaica)

- Kill Devil Trinidad 1998 Caroni, 17 years, 63,1% Vol. (Trinidad)

- Plantation Single Cask Jamaica 1998, Marsala Cask Finish (Jamaica)

- Plantation Single Cask Guadeloupe 1998, Calvados&Cognac Cask Finish (Guadeloupe)

- Rum Nation Jamaica 23y, 1990-2013, Supreme Lord VII from Hampden, 822 Fl. (Jamaica)

- Savanna Lontan Grand Arôme Cognac Cask #407, 2007-2018, 10y, 59%, 817 Fl.

- The Duchess Guadeloupe Bellevue Cask 22, 1998, 19y, 54,9%, 303 Fl. (Guadeloupe)

Für einen leckeren Cuba-Libre empfiehlt der RumZirkel einen Angostura 7 aus Trinidad oder einen Ron Malteco 10 aus Guatemala und quasi außer Konkurrenz den australischen Klassiker „Bundy-Coke“ mit Bundaberg Rum Export Strength 40%.

Alternativ bietet sich vor allem im Sommer ein „Dark’N’Stormy“ mit original Goslings’s Ginger Beer, Bundy Rum und einem Spritzer Limette an; einfach nur lecker…!

Bildmarke